Hondelage.

SPD Ortsverein Hondelage

Termine

Vorstand Ortsverein Hondelage

Kontakt / Ansprechpartner

Mitmachen ?!

Unsere Schwerpunkte


Hondelage Aktuell:

SPD setzt sich für einen Dorfgemeinschaftshof ein

Seit Februar 2017 ist die Hondelager SPD in Gesprächen mit der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz (SBK), die das Ding-Nebes Gehöft in der Hegerdorfstrasse treuhänderisch verwaltet. Wir hatten dazu einen Konzeptvorschlag unterbreitet, der einen Mehrgenarationenhof oder eine Seniorenunterkunft mit betreutem Wohnen vorgesehen hat – ggf. mit integrierter Gastronomie und Räumlichkeiten zur Begegnung.

Aufgrund von ungeklärten erbrechtlichen Problemen gab es leider noch keine Begehung und Diskussion zur Gestaltung des Anwesens. Eine Vorgabe der Erblasserin sieht vor, dass durch die neue Nutzung des Komplexes keine Konkurrenz zur gegenüberliegenden „Ottos Gaststätte“ entstehen dürfe. Die Situation hat sich nun aber geändert – im November wird die letzte Gaststätte in Hondelage schließen – voraussichtlich werden dort Wohnungen entstehen.

Mit diesen Randbedingungen gibt es nun etwas veränderte Überlegungen für das teilweise denkmalgeschützte Anwesen: Es könnte ein Dorfgemeinschaftshof entstehen – mit Gasthof und bewirtschaftetem Saal zum Feiern.

Die Veranstaltung am 17. März mit dem Landtagsabgeordneten Christos Pantazis („Kitto vor Ort“) haben wir zum Anlass genommen, über die aktuelle dörfliche Situation zu sprechen. Eine Gastronomie, eine Begegnungsstätte, vielleicht ein kleiner wöchentlicher Markt – all das würde Hondelage gut tun und bereichern. Der dörfliche Charakter könnte damit unterstrichen und Hondelage noch attraktiver gemacht werden.

Wie auch in der Braunschweiger Zeitung zu lesen war, will die Stadt Braunschweig solche Zentren fördern und auch bei der EU gibt es möglicherweise Mittel, die diese Ideen unterstützen und fördern können. Dr. Pantazis versprach, dazu mit der SBK und auch mit dem Braunschweiger Oberbürgermeister zu sprechen. Wir bleiben für Hondelage  am Ball!

Kerstin Hoppe


Wichtig für Hondelage: Europawahl am 26. Mai 2019

Warum die Wahl für Hondelage wichtig ist.


Die SPD hatte eingeladen …

und rund 25 Interessierte sind gekommen. „Pantazis vor Ort“ war der Titel und nicht zum ersten Mal gab es in diesem Rahmen lebhafte Gespräche wortwörtlich „vor Ort“. Die desolaten Straßenverhältnisse nach der Flughafenerweiterung waren Thema – einschließlich eines Rückblickes, wie es überhaupt zu der jetzigen Situation gekommen ist. Nach einem fraktionsübergreifenden Antrag des Bezirksrates ist ja Bewegung in die Thematik gekommen. Eine Zusage für die Sanierung der Straße gibt es, wenn auch der zeitliche Horizont und die Finanzierung noch nicht endgültig klar sind.

Bei Brötchen und Kaffee wurde auch die örtliche Infrastruktur thematisiert – positiv die zukünftig bessere Nahverkehrsanbindung – negativ die ansonsten bröckelnde Infrastruktur im Ort. Dr. Pantazis hat in diesem Zusammenhang zugesagt, dass er die Interessen der Hondelager Bevölkerung unterstützt. Er setzt sich dafür ein, dass es zu diesem Thema in Hondelage ein Gespräch mit der Verwaltung und weiteren beteiligten Institutionen gibt. Auch die Sorgen der Landwirtschaft wurden angesprochen – viele Ausgleichsmaßnahmen sind vereinbart, aber in der Folge gehen auch landwirtschaftlich bearbeitete Flächen verloren – damit ist durchaus die Lebensgrundlage der Landwirte berührt. Ein sinnvoller Kompromiss zwischen den verschiedenen Interessenlagen ist zwingend erforderlich.

Aber nicht nur die die örtlichen Belange wurden besprochen – die unbefriedigende Situation im Pflegebereich und deren Ursachen kamen zur Sprache und auch Grundrente und Ärzteversorgung wurden diskutiert.

Zwei interessante Stunden für alle, die dabei waren – und eine Gelegenheit, nicht nur „Stammtischparolen“ auszutauschen, sondern mit einem Blick hinter das Geschehen die Zusammenhänge zu verstehen und daraus sinnvolle Anregungen und Aktivitäten abzuleiten.

Thomas Dobberkau

 

 


Weitere Informationen

Termine

Vorstand Ortsverein Hondelage

Kontakt / Ansprechpartner

Mitmachen ?!

Unsere Schwerpunkte